Beteiligungen

Die Kissel Ventures GmbH hält aktuell die folgenden Beteiligungen:

Innovationspark Bingen GmbH

Innovationspark Bingen GmbH

Zusammen mit einem Acting Partner hat die Kissel Ventures GmbH 2014 das ehemalige "Racke"-Areal in Bingen am Rhein gekauft. Die ehemalige Wein-Großkellerei umfasst einen umfangreichen Gebäudekomplex mit 12.000 qm Fläche. Hier entsteht in den kommenden Jahren ein einzigartiger Platz zum Arbeiten und Wohnen. Ankermieter ist dabei die Kissel-Ventures-Beteiligung Viprinet. Neben weiteren innovativen Startups sind auf dem Gelände künftig auch neue Beteiligungen der Kissel Ventures GmbH hier angesiedelt. Für das Gesamtprojekt sind weitere Co-Investoren gerne Willkommen.

Website

Viprinet Europe GmbH

Viprinet

Bei Viprinet handelt es sich um einen mittelständischen Hersteller innovativer IT-Netzwerktechnik. Im Bereich hochausfallsicherer Internetanbindungen von Unternehmen ist das Unternehmen heute Marktführer. Gegründet wurde Viprinet ursprünglich im Jahre 2006 von Simon Kissel auf Basis einer von ihm gemachten Erfindung, heute beschäftigt es rund 50 Mitarbeiter. Seit 2014 besteht zusätzlich zum Stammhaus in Bingen am Rhein eine Niederlassung in Sunnyvale, Kalifornien, im Herzen des "Silicon Valley". Unter den Gesellschaftern sind die Mitgründer sowie strategische und finanzielle Investoren. Die Kissel Ventures GmbH hält die absolute Mehrheit der Stimmanteile.

Website

Viprinet Americas Inc.

Über die Beteiligung an der Viprinet Europe GmbH hält die Kissel Ventures auch mittelbar die zugehörigen Anteile an der US-Tochter Viprinet Americas Inc. Diese Tochtergesellschaft baut seit 2014 das Geschäft für Viprinet-Produkte im Nordamerikanischen Markt auf. Die Kissel Ventures GmbH hält auch hier die absolute Mehrheit der Stimmanteile.

Website

Nerdherrschaft GmbH

Nerdherrschaft GmbH

Die Nerdherrschaft GmbH ist im Bereich Forschung und Entwicklung tätig. Mit seinem Entwicklerteam erfindet und entwickelt Simon Kissel hier Innovationen und Produkte, die bei Marktreife dann in neue Gesellschaften ausgegründet werden. Zudem ist das Unternehmen als Entwicklungsdienstleister für die Kissel Ventures Portoliounternehmen tätig. Der Name rührt vom englischen Begriff "Nerd", dem (Computer-)Narr her. Herr Kissel bezeichnet sich selbst als solchen, und setzt beim Aufbau seines Entwicklerteams ausschließlich auf Nerds, welche sich schon seit frühester Kindheit mit voller Leidenschaft der Technologie widmen und niemals etwas entwickeln würde, worauf sie nicht auch stolz sein könnten. Die Ergebnisse sprechen hierbei für den Erfolg dieses Ansatzes. Die Kissel Ventures GmbH hält 100% der Anteile der Nerdherrschaft GmbH.

Website